Veranstaltungen

Den Wandel gestalten – 3. Schweizer Modeler Tagung

Komplexe Systeme modellieren mit Inputs zu Methoden und Tools

Zum dritten Mal trafen sich Systemiker zum Austausch in Bern. Die Tagung ist von Praktikern für Praktiker gestaltet und offen für verschiedene Methoden und Tools. Selbstverständlich treffen auch verschiedene Ansichten aufeinander. Man hört einander zu, diskutiert, gewinnt neue Erkenntnisse und das macht es spannend.

Robert Glanc nahm für iCONDU am Workshop teil.

Programm:

Pdf

Jahreskonferenz 2016 – Vernetztes Denken und Komplexitätsmanagement

Der GVDK e.V. hat sich die Aufgabe gestellt, das Vernetzte Denken in unserer Gesellschaft auf breiter Basis bekannt zu machen und zur Anwendung zu bringen.

Dazu bietet der Verein sowohl seinen Mitgliedern, welche aus allen Bereichen der Gesellschaft kommen, als auch der breiten Öffentlichkeit ein Forum, in dem sich interessierte Referenten, Teilnehmer und Gäste über die Theorien des Vernetzten und Systemischen Denkens austauschen und zugleich nach praktikablen Lösungen für die realen Herausforderungen unserer Zeit suchen können.

iCONDU besuchte die Konferenz, ist ein Mitglied des Vereins und wird in Zukunft aktiv mit diesem zusammenarbeiten.

Veranstaltung:

Web

Programm:

Pdf

9th Graz Symposium VIRTUAL VEHICLE – “Smart Mobility: Cross-cutting methods for emerging vehicle technologies”

In 2016, the Graz Symposium VIRTUAL VEHICLE already takes place for the 9th time, addressing major needs of today’s vehicle development: more and more elaborate methods and a perfect collaboration of different disciplines.

The focus of this year’ conference is on cross-cutting methods for emerging vehicle technologies in order to foster safe, smart, and green road transport. This comprises virtual, hybrid and real-world methods for all kinds of both electrified and non-electrified road vehicles, off-road vehicles, but also 2- and 3-wheelers as well as other novel road vehicle concepts suited for the mobility of the future: Systems engineering / Complexity management, Smart systems / Cyber-physical systems, Connectivity, driver assistance, and automated driving, Integrated safety, Efficient driving / Comfort and drivability, as well as Hybrid and virtual validation / Test integration.

Dr. Michael Holzner is member of the Program Committee.

Event:

Web

Program:

Pdf

Veranstaltung grazer_symposium

8. Grazer Symposium Virtuelles Fahrzeug – “Interdisziplinäre Entwicklung des Fahrzeugs 2020+”

Das Symposium hat zur Zielsetzung, einen Austausch zwischen Industrie, anwendungsnaher Forschung und Wissenschaft zu ermöglichen und dabei den Stand aktueller und zukünftiger Anforderungen und Ansätze zu liefern. Vorträge, Diskussionen und eine begleitende Fachausstellung laden zu diesem Diskurs ein.

Dr. Michael Holzner ist Mitglied des Programmausschusses.
Er hielt die Keynote: “Prozesse, Methoden, Tools: wer führt die Revolution?”.

Veranstaltung:

Web

Keynote:

Pdf

Veranstaltung Leistungszentrum Nachhaltigkeit Freiburg

Leistungszentrum Nachhaltigkeit – Eröffnungsveranstaltung

Das Leistungszentrum Nachhaltigkeit ist eine Kooperation zwischen der Albert-Ludwigs-Universität und den fünf Freiburger Instituten der Fraunhofer-Gesellschaft. Im Leistungszentrum werden Lösungen für nachhaltige Entwicklung erforscht und in Innovationen umgesetzt. Das Leistungszentrum hat die Themenschwerpunkte nachhaltige Werkstoffe, Energiesysteme, Resilienzforschung sowie ökologische und gesellschaftliche Transformation.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leistungszentrums forschen – gemeinsam mit Industrieunternehmen aus der Region Freiburg und aus ganz Deutschland – an Projekten, in denen Umweltgesichtspunkte gleichberechtigt mit sozialen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten Berücksichtigung finden.

Die ersten sechs dieser Pilotprojekte des Leistungszentrums wurden bei der Eröffnungsveranstaltung am 6. März der Öffentlichkeit vorgestellt.

Dr. Michael Holzner ist Mitglied des Kuratoriums des Fraunhofer-Instituts für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut EMI, eines der fünf beteiligten Institute am Leistungszentrum Nachhaltigkeit.

Veranstalter:

Web

Veranstaltung grazer_symposium

7. Grazer Symposium Virtuelles Fahrzeug – “Interdisziplinäre Entwicklung von Straßen – und Schienenfahrzeugen”

Das Symposium hatte zur Zielsetzung, einen Austausch zwischen Industrie, anwendungsnaher Forschung und Wissenschaft zu ermöglichen und dabei den Stand aktueller und zukünftiger Anforderungen und Ansätze zu liefern. Vorträge, Diskussionen und eine begleitende Fachausstellung luden zu diesem Diskurs ein.

Dr. Michael Holzner ist Mitglied des Programmausschusses.

Veranstalter:

Web

Programm:

PDF

Veranstaltung Virtual Innovation Forum

Virtual Innovation Forum

Die Region IngolStadtLandPlus vereint als einer der stärksten Wirtschaftsräume Deutschlands international ausgerichtete Konzerne, hochspezialisierte mittelständische Unternehmen und bedeutende Wissenschaftseinrichtungen, die sich schon seit langem mit virtuellen Methoden, Techniken und Arbeitswelten auseinandersetzen. Zum ersten Mal fand nun an der Technischen Hochschule Ingolstadt ein Kongress zum Virtual Innovation Forum statt. Rund 170 Teilnehmer diskutierten am 26. und 27. September über virtuelles Arbeiten und virtuelle

Dr. Michael Holzner war für das inhaltliche Programm verantwortlich und unterstützte die Gewinnung von Vortragenden und Teilnehmern.

Veranstalter:

Web

Programm:

PDF

Veranstaltung Expertenforum „PLM – modular und neu vernetzt“

Expertenforum „PLM – modular und neu vernetzt“

Modulstrategie für den Informationsprozess macht die Komplexität bei der Entscheidungsfindung im Entwicklungs- und Produktionsprozess beherrschbar.

Ziel des Expertenforums war, im konstruktiven Dialog zwischen Fach- und IT- Experten der Industrie, PDM-/PLM-Kennern aus Forschung und Systemhäusern sowie unabhängigen Prozessberatern Perspektiven und Wege aufzuzeigen, wie sie Best Practice-Ansätze einzelner Teilbereiche für das ganze Unternehmen höchst effizient vernetzen können, ohne dass sie hierfür ihre bewährten IT-Infrastrukturen und Arbeitsweisen aufgeben müssen.

Dr. Michael Holzner gestaltete mit CONWEAVER das Programm und unterstützte die Gewinnung von Teilnehmern.
Er hielt den Vortrag: „PLM – modular & neu vernetzt: Herausforderungen, Chancen & Veränderungsbedarf“.

Programm:

PDF

Veranstaltung fraunhofer_it_automotive_day

Fraunhofer IT Automotive Day

Der Fraunhofer IT Automotive Day fokussierte sich auf virtuelle Technologien zur Produktentwicklung, die Sicherheit von Eingebetteten Systemen sowie die Steuerung von Wissensprozessen und Informationsflüssen für Unternehmen der Automobilindustrie. Fachleute aus verschiedensten Entwicklungsebenen waren eingeladen, sich fachlich übergreifend auszutauschen und mögliche Schnittstellen herauszufiltern, um diese für gemeinsame Lösungsansätze zu nutzen.

Dr. Michael Holzner hielt die Keynote: „IT in der Automobilbranche heute“.

Veranstaltung:

Web

Programm:

PDF

Veranstaltung grazer_symposium

6. Grazer Symposium Virtuelles Fahrzeug – “Interdisziplinäre Entwicklung von Straßen – und Schienenfahrzeugen”

Das Symposium hatte zur Zielsetzung, einen Austausch zwischen Industrie, anwendungsnaher Forschung und Wissenschaft zu ermöglichen und dabei den Stand aktueller und zukünftiger Anforderungen und Ansätze zu liefern. Vorträge, Diskussionen und eine begleitende Fachausstellung luden zu diesem Diskurs ein.

Dr. Michael Holzner ist Mitglied des Programmausschusses.

Veranstalter:

Web

Veranstaltung:

PDF

Veranstaltung REConf® 2013 – “Achieving Sustainable Requirements Engineering”

REConf® 2013 – “Achieving Sustainable Requirements Engineering”

Die REConf (Requirements Engineering Conference) ist die größte und etablierteste Konferenz im deutschsprachigen Raum, die das Thema Anforderungsmanagement zum Fokus hat. Seit mehr als 10 Jahren trifft sich auf der REConf das “Who is Who” des Requirements Engineering. Die wichtigsten Werkzeughersteller und Dienstleistungsanbieter im Anforderungsmanagementmarkt sind auf der REConf vertreten und präsentieren ihr Produkt-/Dienstleistungsportfolio.

Dr. Michael Holzner war Co-Autor des Vortrags: „Anforderungen in der Fahrzeugsicherheit wieder und weiter verwenden – Die Chancen moderner Web-Technik nutzen“.

Programm:

Web

Veranstaltung i-know

i-KNOW Internationale Fachtagung Wissensmanagement

Das Leitthema der internationalen Fachtagung i-KNOW 2012 lautete „Technologiegestütztes Wissensmanagement: Enabler für Innovation und nachhaltige Wettbewerbsvorteile“. Im Rahmen der 3-tägigen Best-Practice-Vortragsreihe berichteten Experten aus der Praxis zum Thema Umgang mit Wissen und Informationsvernetzung in der Produktentwicklung im Hinblick auf ihre Lösungsansätze und Erfahrungen.

Dr. Michael Holzner hielt die Keynote der Praxis-Session: „Wissensmanagement, Anforderungsmanagement und semantisches Suchen – die Basis für Systems Engineering“.

Veranstalter:

Web

Veranstaltung:

Web

virtual vehicle Logo

FuturePLM: Abschlussforum

Im Zuge des Forschungsprojekts FuturePLM der Area System Design & Optimisation des VIRTUAL VEHICLE werden zukünftige Anforderungen an Product Lifecyle Management im Zusammenhang mit der zentralen Rolle und Einbindung des Menschen untersucht. Seit Beginn des Projektes im Jahre 2009 hat man sich das Ziel gesteckt, in branchenübergreifenden Diskussionsforen, Herausforderungen, Ideen und Analogien zu betrachten und Impulse für die eigenen Unternehmen zu generieren. Die Abschlussveranstaltung dieses interdisziplinären Erfahrungsaustausches fand am Schlossberg Graz statt.

Dr. Michael Holzner hielt den Vortrag: „Die großen Irrtümer bei der PDM/PLM-Einführung“.

Veranstalter:

Web

Programm:

Web