Veranstaltungen

2. Internationaler Planspieltag

Mitte November findet regelmäßig der Internationale Planspieltag der SAGSAGA – Gesellschaft für Planspiele statt. Ziel dieses Aktionstages ist es, Planspiele als „erfahrungsorientierte Lehr- und Lernformen, die zur Simulation von wirtschaftlichen, technischen und sozialen Prozessen und zur Entwicklung von Systemkompetenz in unterschiedlichen Lebensbereichen beitragen“ zu fördern.

iCONDU beteiligt sich hierbei mit der Durchführung des „Sustain2030 – SDG simulation games“ an der Ingolstadt School of Management. Unsere Kollegen Sarah Lechner und Michael Spichtinger ermöglichen den Teilnehmern mit diesem Planspiel, die Komplexität von Nachhaltigkeit zu erleben und ein besseres Verständnis für das SDG-Zielsystem zu erlangen.

SAGSAGA:

 Web

Sustain2030:

Web

14. Deutsches CSR-Forum – Internationales Forum für Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit

Unter dem Motto „Nachhaltige Unternehmensverantwortung in der digitalen Welt – Gemeinsam Verantwortung tragen“ bietet das Deutsche CSR-Forum am 8. und 9. Oktober in Stuttgart spannende Vorträge und viel Raum für Austausch und Vernetzung in innovativen Veranstaltungsformaten. Außerdem wird der Deutsche CSR-Preis vergeben. Eine Expo zu CSR und Nachhaltigkeitsthemen rundet das Angebot ab.

Das Team von iCONDU ist mit einem Stand bei der Expo sowie an den Thementischen mit den zwei Programmpunkten „SDG-Modellierung“ (8. Oktober) und „Nachhaltig Entscheiden“ (9. Oktober) vertreten. Außerdem bietet unsere Kollegin Sarah Lechner einen Workshop mit dem Titel „Nachhaltig Entscheiden mit Systemdenken“ am 2. Konferenztag an.

Programm:

Web

Sitzung der IHK-Regionalausschüsse der Region 10

Digitalisierung ist ein Schwerpunkt-Bereich des Kooperationsprojekts „Mensch in Bewegung“ der TH Ingolstadt zusammen mit der KU Eichstätt-Ingolstadt. Die Sitzung aller vier IHK-Regionalausschüsse der Region 10 am 17. Juli im brigk – dem digitalen Gründerzentrum in Ingolstadt wollte herauszufinden, was die kleinen und mittleren Unternehmen beschäftigt, wenn es um Digitalisierung geht. Hierzu widmeten sich die Teilnehmer vor allem den drei Bereichen Strategie, Sicherheit und Ethik.

Sarah Lechner hat für iCONDU mit dem Impulsvortrag „Nachhaltige Digitalisierung für den Menschen“ die ethische Dimension der Digitalisierung aufgegriffen. Ein zentraler Aspekt ist wertebasierte Kollaboration. Wo hier die Probleme und Ursachen liegen, aber auch welche Lösungsideen es gibt, wurde im anschließenden Workshop diskutiert.

Pressemitteilung:

Web

11th Graz Symposium VIRTUAL VEHICLE – Artificial intelligence meets model-centric design

Vehicle development and testing in a transition phase

The GSVF 2018 will address major needs and challenges of today’s vehicle development and testing: data volume, complexity, connectivity, autonomy, and interoperability are key drivers influencing and altering the automotive value chain as we know it. The seamless, but agile, integration of data-driven, model-centric, and human-centered designs will be the key to succeed. Both, data-oriented approaches based on artificial intelligence (AI) and model-based techniques using, e.g., high-fidelity models are vital in facing the digital revolution in the automotive industry. How to find the right balance is still an open question in research and development.

Dr. Michael Holzner is member of the Program Committee.

Event:

Web

Tag der Nachhaltigkeit in Ingolstadt

Ingolstadt 2030 – starten wir heute!

Am Samstag, 5. Mai, wird an der Technischen Hochschule Ingolstadt, der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt sowie in den beiden Ingolstädter Bürgerhäusern ein umfangreiches und vielseitiges Programm rund um das Thema Nachhaltigkeit stattfinden. Dazu gehören Vorträge namhafter Referenten, MitmachAktionen, Ausstellungen und Filmvorführungen.

iCONDU hat im Raum HB013 am WFI einen Messestand zum Thema Sustain2030 und zeigt, wie man mit der Komplexität der Globalen Nachhaltigkeitsziele umgehen kann und wie nachhaltige Entscheidungen im Sinne der SDGs getroffen werden können.

Programm:

PDF

Sustain2030:

Web 

Lange Nacht der Unternehmen und Wissenschaft

Am Freitag, den 20. April 2018, findet in Ingolstadt erstmalig die Lange Nacht der Unternehmen und Wissenschaft statt. Unternehmen und Bildungseinrichtungen der Region öffnen ihre Türen und ermöglichen Einblicke hinter die Kulissen. Bürgerinnen und Bürger haben die Gelegenheit, Unternehmen von einer neuen Seite zu entdecken, sonst nicht zugängliche Bereiche und Labore zu besuchen und an vielseitigen Vorträge und Präsentationen teilzunehmen.

iCONDU hat im Foyer der WFI einen Messestand rund um das Thema „Komplexität“. Besucher können dort – ganz im Sinne der „Intelligenz der Vielen“ – ihre Ideen für die Zukunft der Region platzieren. Sarah Lechner hält den Vortrag „Die Komplexitätsfalle im Alltag“.

Programm:

Web  PDF

Unser Vortrag:

Web

Rückblick

Video

2. CAInspiration Forum 2018

Offen. Partnerschaftlich. Inspirativ. – Die etwas andere Konferenz für die virtuelle Produktentwicklung

Das CAInspiration Forum hat sich zum Ziel gesetzt, Digitalisierung im Unternehmen voranzutreiben. Wir spüren aktuelle Trends auf und setzen sie anhand von wirksamen Beispielen in den Kontext der Virtuellen Produktentwicklung. Mit einer Mischung aus Impulsvorträgen und umfassenden Diskussionsrunden zu den aktuellsten Themen unter Einbindung aller Teilnehmer richtet sich die Veranstaltung an Ingenieure und Manager im Bereich CAE.

Dr. Michael Holzner hält den Vortrag „Gekonnter Umgang mit Komplexität  – Basis für nachhaltigen Unternehmenserfolg“.

Veranstaltung:

Web 

Programm:

Web 

Planspiele der Zukunft – SAGSAGA-Netzwerktreffen

In Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Akademie für Politische Bildung findet ein Netzwerktreffen der SAGSAGA (Gesellschaft für Planspiele in Deutschland, Österreich und der Schweiz e. V.) in Tutzing statt. Das Thema der Tagung ist “Planspiele der Zukunft – (Politik-)Simulationen in der digitalisierten Welt”. Industrie 4.0, Arbeiten 4.0, Bildung 4.0, Leben 4.0 – die Digitalisierung verändert unsere Lebens- und Arbeitswelt dramatisch. Im Rahmen der Tagung wollen wir uns daher intensiv mit der Zukunft von Planspielen in der digitalisierten Welt auseinandersetzen.

iCONDU ist Mitglied bei SAGSAGA.
Dieter Ballin hält den Vortrag „Agenda 2030 Strategie- und Entscheidungssimulationen“.

Veranstaltung:

Web 

Programm:

Web 

Kommune 2030 – nachhaltig und digital

Kommunalkongress 2017 im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitstages

Immer mehr Kommunen haben das Thema „Nachhaltigkeit“ auf der Agenda. Vor Ort – dort, wo die Menschen leben – wird sich entscheiden, ob nachhaltige Entwicklung ein Erfolg wird. Dort werden die Ziele für Nachhaltige Entwicklung, die SDGs, umgesetzt. Denn auch 30 Jahre nach Erscheinen des Berichtes der Brundtland-Kommission hat das Thema nichts an Aktualität eingebüßt. Ganz im Gegenteil. Ein Novum in diesem Jahr: unser 10. Kommunalkongress ist zu Gast beim Deutschen Nachhaltigkeitstag in Düsseldorf, der 2017 ebenfalls zum zehnten Mal stattfindet.

Sarah Lechner nimmt für iCONDU an der Veranstaltung teil.

Veranstaltung:

Web

Dialogue on Sustainability

Unter dem Motto „Sustainnovation“ findet zum sechsten Mal der „Dialogue on Sustainability“ – organisiert vom studentischen Verein DenkNachhaltig! – in Ingolstadt statt. Die Teilnehmer aus ganz Deutschland beleuchten die Frage, ob Nachhaltigkeit Antriebskraft für Innovationen ist und umgekehrt. Zudem diskutieren sie darüber, inwieweit nachhaltige Innovationen zukünftig ein Wettbewerbsvorteil sind.

Sarah Lechner gestaltet in Kooperation mit Audi und KU Eichstätt im brigk, dem digitalen Gründerzentrum Ingolstadts einen Workshop zum Thema „Smart City“.

Veranstaltung:

Web

Kommunale 2017 – Bundesweite Fachmesse und Kongress

Die Kommunale ist der Marktplatz für Städte und Gemeinden und hat sich zu einer festen Institution entwickelt. Hier treffen sich Entscheider und Führungskräfte der öffentlichen Verwaltung, hier diskutieren sie neue Ansätze, um aktuelle und zukünftige Herausforderungen rund um die Themen: Kommunale IT, eGovernment, Energiewende, Kommunaltechnik, öffentliche Verwaltung oder Stadtplanung zu bewältigen – und hier entstehen die Ideen für Investitionsentscheidungen.

iCONDU nimmt als Aussteller an der Kommunale teil (Halle 9 Stand 233). Dr. Julia Newie hält  im Rahmen des Ausstellerfachforum den Vortrag „Komplexität verstehen, akzeptieren, gestalten – ein Erfolgsfaktor für die Zukunft“.

Veranstaltung:

Web

Asustellerprofil:

Web

Abschlusskonferenz „Disrupt yourself – Work, Leadership and Organizations in the Digital Age“

Im September findet die Abschlusskonferenz des Forschungsprojektes „Digital Work Design – Turning Risks Into Chances (DWD-TuRiChan)“ des Lehrstuhls für Strategie und Organisation (TUM) statt. Ziel der Konferenz, die sich an Praktiker, Forscher und Politiker richtet, ist es, klare Handlungsempfehlungen zur Umsetzung der digitalen Transformation in Gesellschaft, Unternehmen, Führung und Arbeit zu geben und somit eine Basis für die erfolgreiche Gestaltung dieses aktuell stattfindenden Veränderungsprozesses zu schaffen. Zu diesem Zweck werden einerseits Ergebnisse des Forschungsprojekts “Digital Work Design – Turning Risks into Chances” der TUM vorgestellt und andererseits externe ExpertInnen auf diesem Gebiet eingeladen werden, das Thema näher zu beleuchten.

Tiffany Maréchal und Dr. Veronika Scheuerer nehmen für iCONDU an der Veranstaltung teil.

Veranstaltung:

Web

Jahreskonferenz 2017 – Vernetztes Denken und Komplexitätsmanagement

Der GVDK e.V. hat sich die Aufgabe gestellt, das Vernetzte Denken in unserer Gesellschaft auf breiter Basis bekannt zu machen und zur Anwendung zu bringen.

Dazu bietet der Verein sowohl seinen Mitgliedern, welche aus allen Bereichen der Gesellschaft kommen, als auch der breiten Öffentlichkeit ein Forum, in dem sich interessierte Referenten, Teilnehmer und Gäste über die Theorien des Vernetzten und Systemischen Denkens austauschen und zugleich nach praktikablen Lösungen für die realen Herausforderungen unserer Zeit suchen können.

Dr. Michael Holzner gestaltet einen Workshop.
iCONDU ist seit 2016 Mitglied des Vereins.

Veranstaltung:

Web

Programm:

Web

Ring-Vorlesung ‚Sustainability and Resources‘

Im Rahmen des Master-Studiengangs ‚Human Geography and Sustainability – Monitoring, Modelling, Mangement‘ an der Ludwig-Maximilians-Universität München, Department für Geographie findet die Ring-Vorlesung ‚Sustainability and Resources‘ statt. Darin vertiefen die Studierenden ihr Wissen im Bereich Geographie und Nachhaltigkeit. Im Speziellen werden Themen der Ressourcenverfügbarkeit und der Ressourcenknappheit behandelt und Ansätze zum Umgang mit diesen diskutiert.

Dr. Anja Berghammer und Tiffany Maréchal gestalten eine Sitzung der Ring-Vorlesung zum Thema ‚Green Business Model Innovation‘.

Department:

Web

10th Graz Symposium VIRTUAL VEHICLE – “Context-embedded vehicle technologies”

In 2017, the Graz Symposium VIRTUAL VEHICLE celebrates its 10th anniversary, addressing major needs and challenges of today’s vehicle development: complexity, connectivity, autonomy, and interoperability are key drivers in this exciting decade influencing and altering the automotive value chain as we know it.

Our anniversary event is inspired by the shift towards digitalization in the automotive industry and will focus on context-embedded vehicle technologies. Innovations and upcoming trends in the field of context-embedded developments, adaptability, especially SW-updatability, driven by real-world data, virtualization penetration and virtual approval as well as human-centered solutions are essential to shift safe&secure, efficient and green driving to the next level of technology readiness and end-user acceptance.

Dr. Michael Holzner is member of the Program Committee.

Event:

Web

Folgeveranstaltung zur Gründung einer Arbeitsgruppe GVDK Bayern

Am 15. Mai 2017 fand die Folgeveranstaltung zur Gründung einer Arbeitsgruppe GVDK Bayern statt. Dabei diskutierten die Teilnehmer über aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen und mögliche Ansatzpunkte für die Arbeitsgruppe GVDK Bayern. Der nächste Termin ist in den Räumlichkeiten der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt geplant.

iCONDU ist ein Mitglied des Vereins und initiierte die Gründung der Arbeitsgruppe GVDK-Bayern.

Der GVDK:

Web

5. Ulmer Tagung „Erfolgreich nachhaltig Wirtschaften: Chancen für Betriebe – praxisnahe Instrumente und Angebote“

Kooperationsveranstaltung des Bayer. Landesamtes für Umwelt (LfU) und der LUBW Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg

Die Kooperationsveranstaltung der beiden Landesämter umfasste ein abwechslungsreiches Programm rund um den betrieblichen Umweltschutz: Impulse und Fachvorträge am Vormittag und vertiefende Gespräche in kleinen Runden am Nachmittag.

Dr. Julia Newie nahm für iCONDU an der Veranstaltung teil.

Veranstaltung:

Web

Programm:

Web

Fachkonferenz zur Zusammenarbeit von Unternehmen und Wissenschaft

Wie kommt ein traditionsreiches, mittelständisches Unternehmen durch eine Hochschulkooperation an innovative Lösungen und gut ausgebildete Fachkräfte? Welche Beispiele aus der Praxis sprechen dafür, solche Kooperationen einzugehen und wer sind die richtigen Ansprechpartner? Antworten gibt die 1. Fachkonferenz der Initiative Regionalmanagement Region Ingolstadt (IRMA) am 3. Mai 2017 an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Die Veranstaltung steht unter dem Titel „Zusammenarbeit von Unternehmen und Wissenschaft“ und soll darstellen, welche einfachen Möglichkeiten es gibt, sich als Unternehmen für die Zukunft fit zu machen.

Dr. Michael Holzner nahm für iCONDU an der Veranstaltung teil.

Programm:

Web

Kick-off-Veranstaltung zur Gründung einer Arbeitsgruppe GVDK-Bayern

Vor dem Hintergrund einschneidender Veränderungen, die durch Megatrends wie zum Beispiel der Digitalisierung ausgelöst werden, hat es sich der GVDK – Gesellschaft für Vernetztes Denken und Komplexitätsmanagement e.V. – zum Ziel gemacht, das Vernetzte Denken in unserer Gesellschaft zu etablieren und dadurch bessere Entscheidungen zu treffen. Um die Aktivitäten auch regional zu verankern, fand am 03.04.2017 die Kick-off-Veranstaltung zur Gründung einer Arbeitsgruppe GVDK-Bayern in den Räumlichkeiten von iCONDU statt.

iCONDU ist ein Mitglied des Vereins und initiierte die Gründung der Arbeitsgruppe GVDK-Bayern.

Der GVDK:

Web

PM Welt 2017: Alles im Griff!?

Projekte sicher im komplexen Umfeld steuern

Das ist der Wunsch aller Projektverantwortlichen. In der Realität haben wir jedoch oftmals das Gefühl, in dynamischen und komplexen Projekten die Kontrolle zu verlieren. Erfolgreiche Beispiele aus der Praxis zeigen, wie wir trotz hoher Dynamik gemeinsam das Spiel beherrschen und das Ziel klar im Blick behalten können. Intensiver Austausch und geballtes Wissen aus der Praxis, das erwartet Sie auf der PM Welt – dem Projektmanagement-Kongress in München.

Dr. Anja Berghammer und Falko Künkel nehmen für iCONDU an der Veranstaltung teil.

Veranstaltung:

Web

Programm:

Pdf

Kreativworkshop „Herausforderung Klimakompetenz – Klimaanpassungsmanager für die bayerische Wirtschaft“

Klimaschutz und Klimaanpassung gehören zu den größten Herausforderungen unserer Gesellschaft, Politik und Wirtschaft. In der Bayerischen Klima-Anpassungsstrategie (BayKLAS) hat sich die Bayerische Staats­regierung das Ziel gesetzt, die Risiken, die mit dem Klimawandel einhergehen, zu minimieren und die Chancen, die sich hieraus ergeben durch frühzeitige Anpassung zu nutzen. Im Workshop erarbeiteten Vertreter aus KMU und Verbänden aller drei Wirtschaftssektoren Aufgaben und Profil der Rolle „Betrieblicher Klimaanpassungsmanager“.

Dr. Anja Berghammer nahm für iCONDU am Workshop teil.

Projekt:

Web

Den Wandel gestalten – 3. Schweizer Modeler Tagung

Komplexe Systeme modellieren mit Inputs zu Methoden und Tools

Zum dritten Mal trafen sich Systemiker zum Austausch in Bern. Die Tagung ist von Praktikern für Praktiker gestaltet und offen für verschiedene Methoden und Tools. Selbstverständlich treffen auch verschiedene Ansichten aufeinander. Man hört einander zu, diskutiert, gewinnt neue Erkenntnisse und das macht es spannend.

Robert Glanc nahm für iCONDU am Workshop teil.

Programm:

Pdf

Jahreskonferenz 2016 – Vernetztes Denken und Komplexitätsmanagement

Der GVDK e.V. hat sich die Aufgabe gestellt, das Vernetzte Denken in unserer Gesellschaft auf breiter Basis bekannt zu machen und zur Anwendung zu bringen.

Dazu bietet der Verein sowohl seinen Mitgliedern, welche aus allen Bereichen der Gesellschaft kommen, als auch der breiten Öffentlichkeit ein Forum, in dem sich interessierte Referenten, Teilnehmer und Gäste über die Theorien des Vernetzten und Systemischen Denkens austauschen und zugleich nach praktikablen Lösungen für die realen Herausforderungen unserer Zeit suchen können.

iCONDU besuchte die Konferenz, ist ein Mitglied des Vereins und wird in Zukunft aktiv mit diesem zusammenarbeiten.

Veranstaltung:

Web

Programm:

Pdf

9th Graz Symposium VIRTUAL VEHICLE – “Smart Mobility: Cross-cutting methods for emerging vehicle technologies”

In 2016, the Graz Symposium VIRTUAL VEHICLE already takes place for the 9th time, addressing major needs of today’s vehicle development: more and more elaborate methods and a perfect collaboration of different disciplines.

The focus of this year’ conference is on cross-cutting methods for emerging vehicle technologies in order to foster safe, smart, and green road transport. This comprises virtual, hybrid and real-world methods for all kinds of both electrified and non-electrified road vehicles, off-road vehicles, but also 2- and 3-wheelers as well as other novel road vehicle concepts suited for the mobility of the future: Systems engineering / Complexity management, Smart systems / Cyber-physical systems, Connectivity, driver assistance, and automated driving, Integrated safety, Efficient driving / Comfort and drivability, as well as Hybrid and virtual validation / Test integration.

Dr. Michael Holzner is member of the Program Committee.

Event:

Web

Program:

Pdf

Veranstaltung grazer_symposium

8. Grazer Symposium Virtuelles Fahrzeug – “Interdisziplinäre Entwicklung des Fahrzeugs 2020+”

Das Symposium hat zur Zielsetzung, einen Austausch zwischen Industrie, anwendungsnaher Forschung und Wissenschaft zu ermöglichen und dabei den Stand aktueller und zukünftiger Anforderungen und Ansätze zu liefern. Vorträge, Diskussionen und eine begleitende Fachausstellung laden zu diesem Diskurs ein.

Dr. Michael Holzner ist Mitglied des Programmausschusses.
Er hielt die Keynote: “Prozesse, Methoden, Tools: wer führt die Revolution?”.

Veranstaltung:

Web

Keynote:

Pdf

Veranstaltung Leistungszentrum Nachhaltigkeit Freiburg

Leistungszentrum Nachhaltigkeit – Eröffnungsveranstaltung

Das Leistungszentrum Nachhaltigkeit ist eine Kooperation zwischen der Albert-Ludwigs-Universität und den fünf Freiburger Instituten der Fraunhofer-Gesellschaft. Im Leistungszentrum werden Lösungen für nachhaltige Entwicklung erforscht und in Innovationen umgesetzt. Das Leistungszentrum hat die Themenschwerpunkte nachhaltige Werkstoffe, Energiesysteme, Resilienzforschung sowie ökologische und gesellschaftliche Transformation.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leistungszentrums forschen – gemeinsam mit Industrieunternehmen aus der Region Freiburg und aus ganz Deutschland – an Projekten, in denen Umweltgesichtspunkte gleichberechtigt mit sozialen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten Berücksichtigung finden.

Die ersten sechs dieser Pilotprojekte des Leistungszentrums wurden bei der Eröffnungsveranstaltung am 6. März der Öffentlichkeit vorgestellt.

Dr. Michael Holzner ist Mitglied des Kuratoriums des Fraunhofer-Instituts für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut EMI, eines der fünf beteiligten Institute am Leistungszentrum Nachhaltigkeit.

Veranstalter:

Web

Veranstaltung grazer_symposium

7. Grazer Symposium Virtuelles Fahrzeug – “Interdisziplinäre Entwicklung von Straßen – und Schienenfahrzeugen”

Das Symposium hatte zur Zielsetzung, einen Austausch zwischen Industrie, anwendungsnaher Forschung und Wissenschaft zu ermöglichen und dabei den Stand aktueller und zukünftiger Anforderungen und Ansätze zu liefern. Vorträge, Diskussionen und eine begleitende Fachausstellung luden zu diesem Diskurs ein.

Dr. Michael Holzner ist Mitglied des Programmausschusses.

Veranstalter:

Web

Programm:

PDF

Veranstaltung Virtual Innovation Forum

Virtual Innovation Forum

Die Region IngolStadtLandPlus vereint als einer der stärksten Wirtschaftsräume Deutschlands international ausgerichtete Konzerne, hochspezialisierte mittelständische Unternehmen und bedeutende Wissenschaftseinrichtungen, die sich schon seit langem mit virtuellen Methoden, Techniken und Arbeitswelten auseinandersetzen. Zum ersten Mal fand nun an der Technischen Hochschule Ingolstadt ein Kongress zum Virtual Innovation Forum statt. Rund 170 Teilnehmer diskutierten am 26. und 27. September über virtuelles Arbeiten und virtuelle

Dr. Michael Holzner war für das inhaltliche Programm verantwortlich und unterstützte die Gewinnung von Vortragenden und Teilnehmern.

Veranstalter:

Web

Programm:

PDF

Veranstaltung Expertenforum „PLM – modular und neu vernetzt“

Expertenforum „PLM – modular und neu vernetzt“

Modulstrategie für den Informationsprozess macht die Komplexität bei der Entscheidungsfindung im Entwicklungs- und Produktionsprozess beherrschbar.

Ziel des Expertenforums war, im konstruktiven Dialog zwischen Fach- und IT- Experten der Industrie, PDM-/PLM-Kennern aus Forschung und Systemhäusern sowie unabhängigen Prozessberatern Perspektiven und Wege aufzuzeigen, wie sie Best Practice-Ansätze einzelner Teilbereiche für das ganze Unternehmen höchst effizient vernetzen können, ohne dass sie hierfür ihre bewährten IT-Infrastrukturen und Arbeitsweisen aufgeben müssen.

Dr. Michael Holzner gestaltete mit CONWEAVER das Programm und unterstützte die Gewinnung von Teilnehmern.
Er hielt den Vortrag: „PLM – modular & neu vernetzt: Herausforderungen, Chancen & Veränderungsbedarf“.

Programm:

PDF

Veranstaltung fraunhofer_it_automotive_day

Fraunhofer IT Automotive Day

Der Fraunhofer IT Automotive Day fokussierte sich auf virtuelle Technologien zur Produktentwicklung, die Sicherheit von Eingebetteten Systemen sowie die Steuerung von Wissensprozessen und Informationsflüssen für Unternehmen der Automobilindustrie. Fachleute aus verschiedensten Entwicklungsebenen waren eingeladen, sich fachlich übergreifend auszutauschen und mögliche Schnittstellen herauszufiltern, um diese für gemeinsame Lösungsansätze zu nutzen.

Dr. Michael Holzner hielt die Keynote: „IT in der Automobilbranche heute“.

Veranstaltung:

Web

Programm:

PDF

Veranstaltung grazer_symposium

6. Grazer Symposium Virtuelles Fahrzeug – “Interdisziplinäre Entwicklung von Straßen – und Schienenfahrzeugen”

Das Symposium hatte zur Zielsetzung, einen Austausch zwischen Industrie, anwendungsnaher Forschung und Wissenschaft zu ermöglichen und dabei den Stand aktueller und zukünftiger Anforderungen und Ansätze zu liefern. Vorträge, Diskussionen und eine begleitende Fachausstellung luden zu diesem Diskurs ein.

Dr. Michael Holzner ist Mitglied des Programmausschusses.

Veranstalter:

Web

Veranstaltung:

PDF

Veranstaltung REConf® 2013 – “Achieving Sustainable Requirements Engineering”

REConf® 2013 – “Achieving Sustainable Requirements Engineering”

Die REConf (Requirements Engineering Conference) ist die größte und etablierteste Konferenz im deutschsprachigen Raum, die das Thema Anforderungsmanagement zum Fokus hat. Seit mehr als 10 Jahren trifft sich auf der REConf das “Who is Who” des Requirements Engineering. Die wichtigsten Werkzeughersteller und Dienstleistungsanbieter im Anforderungsmanagementmarkt sind auf der REConf vertreten und präsentieren ihr Produkt-/Dienstleistungsportfolio.

Dr. Michael Holzner war Co-Autor des Vortrags: „Anforderungen in der Fahrzeugsicherheit wieder und weiter verwenden – Die Chancen moderner Web-Technik nutzen“.

Programm:

Web

Veranstaltung i-know

i-KNOW Internationale Fachtagung Wissensmanagement

Das Leitthema der internationalen Fachtagung i-KNOW 2012 lautete „Technologiegestütztes Wissensmanagement: Enabler für Innovation und nachhaltige Wettbewerbsvorteile“. Im Rahmen der 3-tägigen Best-Practice-Vortragsreihe berichteten Experten aus der Praxis zum Thema Umgang mit Wissen und Informationsvernetzung in der Produktentwicklung im Hinblick auf ihre Lösungsansätze und Erfahrungen.

Dr. Michael Holzner hielt die Keynote der Praxis-Session: „Wissensmanagement, Anforderungsmanagement und semantisches Suchen – die Basis für Systems Engineering“.

Veranstalter:

Web

Veranstaltung:

Web

virtual vehicle Logo

FuturePLM: Abschlussforum

Im Zuge des Forschungsprojekts FuturePLM der Area System Design & Optimisation des VIRTUAL VEHICLE werden zukünftige Anforderungen an Product Lifecyle Management im Zusammenhang mit der zentralen Rolle und Einbindung des Menschen untersucht. Seit Beginn des Projektes im Jahre 2009 hat man sich das Ziel gesteckt, in branchenübergreifenden Diskussionsforen, Herausforderungen, Ideen und Analogien zu betrachten und Impulse für die eigenen Unternehmen zu generieren. Die Abschlussveranstaltung dieses interdisziplinären Erfahrungsaustausches fand am Schlossberg Graz statt.

Dr. Michael Holzner hielt den Vortrag: „Die großen Irrtümer bei der PDM/PLM-Einführung“.

Veranstalter:

Web

Programm:

Web