Veranstaltungen

BVMW Businessfrühstück Ingolstadt – Nachhaltigkeit als Erfolgsfaktor!

Das Businessfrühstück des BVMW in Ingolstadt bringt interessierte Unternehmer und Selbstständige der Region in lockerer Atmosphäre zu einem leckeren Frühstück und interessanten Gesprächen zusammen, um zu netzwerken, Gedanken auszutauschen und einen spannenden Impulsvortrag zu hören. Beim ersten Treffen dreht sich alles um das Thema Nachhaltigkeit.

Dr. Michael Holzner hält einen Impulsvortrag zum Thema „Nachhaltigkeit als Erfolgsfaktor – darum lohnt sich nachhaltiges Wirtschaften!“, in dem er auf die Bedeutung von Nachhaltigkeit und die Relevanz der 17 SDGs für Unternehmen eingeht sowie deren Potenziale und Chancen aufzeigt. 

Programm:

 Website

Tage der Nachhaltigkeit Ingolstadt 2021

Die „Tage der Nachhaltigkeit“ sind Teil der Nachhaltigkeitsagenda der Stadt Ingolstadt. Mit der mehrtägigen Veranstaltung fördert die Stadt Vernetzung, Austausch und Beteiligung zu nachhaltigen Themen. Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, Organisationen und weitere Stakeholder erhalten Einblicke in zahlreiche Aktivitäten der Region und die Maßnahmen der Stadt Ingolstadt.

Barbara Holzner unterstützt die Veranstaltung mit dem Impulsvortrag „Resilient und nachhaltig durch Systemdenken und Partizipation“ und dem virtuellen Workshop „17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung – Herausforderungen und Chancen im Planspiel Sustain2030 erleben“.

Veranstaltung:

 Website

GPM Präsent – Nachhaltigkeit rund um das Projektmanagement

Ein Tag, ein Stream und ein Thema, das uns alle fordert – Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Gemeinsam tragen wir die Verantwortung dafür, wie wir künftig leben werden. Was kann und muss Projektmanagement auf dem Weg in eine verantwortungsvollere Welt leisten und inwieweit muss sich Projektmanagement selbst innerhalb dieser Herausforderung verändern? Wie definieren wir Nachhaltigkeit im Projekt und benötigen nachhaltige Projekte auch nachhaltiges Projektmanagement? Dies alles erfahren, erarbeiten und erleben die Teilnehmenden auf der GPM Präsent.

iCONDU gestaltet die Abschluss-Session „Im System denken, nachhaltig handeln – das SDG-Planspiel Sustain2030“, in der die Teilnehmenden die 17 SDGs und deren Zusammenhänge untereinander spielerisch kennenlernen. Das Planspiel gibt konkrete Handlungsempfehlungen zum Umgang mit der Komplexität von Nachhaltigkeit an die Hand und zeigt Lösungsstrategien, wie die SDGs in den individuellen Kontext eines Unternehmens, einer Kommune oder einer Organisation transferiert und angewendet werden können.

Veranstaltung:

 Website

33. Europäisches Planspielforum

„Facilitation – Emotional – digital – zentral.“ ist das Motto des 33. Europäischen Planspielforums, der größten Planspieltagung im europäischen Raum. Ziel der alle zwei Jahre stattfindenden Veranstaltung ist es, die Variantenvielfalt der Planspielmethode zu präsentieren, zukünftige Entwicklungen aufzuzeigen und gemeinsam mit anderen Planspielern zu Einsatz- und Anwendungsmöglichkeiten ins Gespräch zu kommen. Aufgrund der Pandemie fand unser 33. Planspielforum erstmals als Online-Tagung statt.

Die iCONDU GmbH ist Partner der Veranstaltung und beteiligt sich mit einem Best-Practice-Vortrag zur Digitalisierung eines haptischen Planspiels.

Veranstaltung:

 Website

Resilienz – Mit Weitsicht in die Zukunft

Die Veranstaltungsreihe „Resilienz – Mit Weitsicht in die Zukunft“ von der IFG Wirtschaftsförderung Ingolstadt, der regionalen IHK und HWK geht in die zweite Runde. Der zweite Block stellt dabei das Thema Zusammenarbeit, Teamgeist und die Intelligenz der Vielen in den Mittelpunkt.

Unsere Kollegin Sarah Lechner moderiert, konzipiert und organisiert hierbei die Vortragsveranstaltung am 26.1., bei der Christian Herrmann, Vizepräsident der THW Bundesvereinigung sowie vom ERC Ingolstadt Larry Mitchell, Sportdirektor und Claus Liedy, Geschäftsführer über ihre Erfahrungen sprechen und was Unternehmen daraus lernen können. Die begleitenden Workshops, die ebenfalls von unserer Kollegin durchgeführt werden, beschäftigen sich dann noch mal mit dem, wie man die Effektivität in solchen Situationen steigern kann (4.2.) und wie Unternehmerisches Denken in Betrieben gefördert wird (11.3).

Veranstaltung:

 Website

Höchste Zeit zu handeln – Die UN-Nachhaltigkeitsziele in Deutschland und Europa

Im Rahmen eines Projekts der Europäischen Akademie Bayern (EAB) zu den Sustainable Development Goals mit Fokus auf das Thema Migration wird in Kooperation zwischen der EAB und iCONDU das Planspiel Sustain2030 durchgeführt und reflektiert. Die Teilnehmer-Gruppe vom Goethe-Institut möchte so nicht nur die SDGs besser kennenlernen, sondern die Ziele insbesondere auch systemisch betrachten. So soll der Austausch zu den verschiedenen Facetten von Nachhaltigkeit ermöglicht und in weiteren Fachgesprächen vertieft werden.

Veranstaltung:

 Website

Urban Thinkers Campus Mannheim

„Mannheim2030 – Corona und die Folgen für Mannheim“ – hierüber diskutieren beim Urban Thinkers Campus in verschiedenen Labs vielfältige Akteure und interessierte Bürger. Im Urban Lab zum nachhaltigen Lernen unter Pandemie-Bedingungen stellt iCONDU sein Planspiel Sustain2030 vor und bietet die Möglichkeit dieses zu live zu erleben.

Unsere Kollegin Sarah Lechner stellt damit nicht nur ein digitales Lernformat, sondern auch einen spielerischen Ansatz vor, mit dem Ziel eine holistische Sichtweise zu fördern und für die Wechselwirkungen nachhaltigen Handelns zu sensibilisieren.

Veranstaltung:

 Website

Resilienz – warum wir lernen müssen, mit Krisen umzugehen

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Resilienz“ der IFG Ingolstadt in Kooperation mit der regionalen IHK und HWK wird jeder Themenblock in zwei Workshops vertieft. Zum Thema „Warum wir lernen müssen, mit Krisen umzugehen?“ fokussierte sich der erste Workshop (13.10.) auf das Thema „Frühwarnsysteme kennen & etablieren“. Hierbei steht die Frage im Vordergrund, wie man sich auf Krisen vorbereiten kann. Im zweiten Workshop geht es dann um „Strategien zur Bewältigung von Krisen“ (24.11.). Denn eines ist sicher, Krisen kommen immer wieder. Die Frage ist, wie man aus ihnen gestärkt hervorgehen kann.

Veranstaltung:

 Website

Die gemeinsame DIV 2020 und nachhaltig.digital Jahreskonferenz

Die DIV2020 gemeinsam mit der nachhaltig.digital Jahreskonferenz findet in diesem Jahr virtuell zu dem Motto „Intelligent vernetzte Städte und Regionen umsetzen – Nachhaltigkeit erreichen!“ statt. Die Veranstaltung greift dabei die Agenda2030 auf und thematisiert u.a. die Frage, wie Kommunen zur Erreichung der SDGs beitragen, hierbei voneinander lernen und in Partnerschaft mit der Wirtschaft dies weiter fördern können.

iCONDU wurde aus zahlreichen Bewerbern ausgewählt bei der Konferenz eine Session anzubieten. Der Planspiel-Workshop „Systemdenken als Zukunftskompetenz – ein digitales Planspiel zum SDG-Zielsystem als Beispiel innovativer Bildung“ zeigt, wie digitale SDG-Modelle den richtigen Umgang mit dem Zielsystem unterstützen und wie auch Kommunen diesen Ansatz nutzen können, um eine Nachhaltigkeits-Agenda in einem partizipativen Prozess zu erstellen.

Veranstaltung:

 Website Website

Virtuelle Tage der Nachhaltigkeit Ingolstadt 2020

Als Teil der Nachhaltigkeitsagenda Ingolstadt sind die „Tage der Nachhaltigkeit“ der Stadt Ingolstadt der Auftakt für mehr Vernetzung, mehr Austausch und mehr Beteiligung. Sie geben einen Einblick in zahlreiche Aktivitäten der Region zum Thema Nachhaltigkeit und laden alle Bürgerinnen und Bürger zum Mitdenken und Mitgestalten ein.

Die iCONDU GmbH unterstützt die Stadt Ingolstadt von der Konzeption bis zur Durchführung der Veranstaltung. Darüberhinaus wird Sarah Lechner im virtuellen Workshop „17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung – Herausforderungen und Chancen im Planspiel Sustain2030 erleben“ die Möglichkeiten unseren interaktiven Planspiels Sustain2030 vorstellen.

Veranstaltung:

 Website

Pressebericht:

Zum Bericht

Resilienz – warum wir lernen müssen, mit Krisen umzugehen

In einer breit angelegten Veranstaltungsreihe der IFG Ingolstadt zusammen mit der Industrie- und Handelskammer und der Handwerkskammer für München und Oberbayern sollen die regionalen Unternehmen fit für die Zukunft gemacht werden. In der Auftaktveranstaltung der Themenreihe „Resilienz“ werden zwei spannende Redner als Impulsgeber sowohl die persönliche Widerstandskraft als auch die Krisenfestigkeit im unternehmerischen Kontext beleuchten.

iCONDU hat die Veranstaltung konzipiert und unsere Kollegin Sarah Lechner moderiert diese auch.

Aufzeichnung:

Youtube

Veranstaltung:

 Website

Food for SDGs

Anlässlich der Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit bietet iCONDU in Kooperation mit der Münchner Agentur modem conclusa einen SDG-Planspiel-Workshop speziell für Vertreter der Lebensmittelbranche an. Im Mittelpunkt steht dabei nicht nur der allgemeine Verständnisaufbau zum SDG-Zielsystem, sondern insbesondere die Fragestellung, welche Rolle die Lebensmittelbranche bei der Förderung einer nachhaltigen Entwicklung spielt.

Der Workshop wird virtuell von unserer Kollegin Sarah Lechner co-moderiert.

Veranstaltung:

 Website

5. Netzwerktreffen Systemdenken: „Systemdenken Digital“

Das 5. Netzwerktreffen „Systemdenken“ findet am 19. + 20. Juni statt – zum ersten Mal ausschließlich digital. Systemdenker aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Bildung widmen sich zwei Tage lang dem Thema „Systemdenken Digital – Herausforderung und Chance“ und diskutieren, welchen Beitrag Planspiele zum Systemdenken leisten können. Trotz des digitalen Formats steht der intensive und interaktive Austausch im Netzwerk im Fokus der Veranstaltung.

Die iCONDU GmbH ist Initiator des Netzwerks „Systemdenken“ und organisiert sowie moderiert das erste digitale Netzwerktreffen.

Agenda:

 PDF

Münchner Unternehmensgespräche: „CO2 – Die neue Zukunftsanleihe? Hebelwirkung für den Klimaschutz!“

Die Treibhausgase steigen ungebrochen und eine konkrete Maßnahme, die in diesem Zusammenhang diskutiert wird, ist die CO2-Bepreisung. Aber je konkreter diese Maßnahme wird, umso mehr gibt es auch Gegenstimmen oder zumindest unterschiedliche Vorstellungen zu der genauen Ausgestaltung. Wir müssen daher weg kommen von der Maßnahmen-Ebene, sondern auf die Ziel-Ebene wechseln und auch dieses im größeren Zusammenhang sehen. Nur mit dieser systemischen Betrachtungsweise kann überhaupt bewertet werden, ob die CO2-Bepreisung ein wirkungsvolles Werkzeug ist bzw. wie sie zu solch einem gestaltet werden kann.

Diese Position hat unsere Kollegin Sarah Lechner in ihrem Impulsvortrag und auch in der weiteren Diskussionsrunde mit spannenden weiteren Gesprächspartnern vertreten.

Impulsvortrag:

 PDF

Pressemitteilung:

 Web

4. Netzwerktreffen Systemdenken: „Zukunft gestalten!“

Das 4. Netzwerktreffen „Systemdenken“ findet am 14. + 15. Feb. in Esslingen statt. Systemdenker aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Bildung widmen sich zwei Tage lang dem Thema “Zukunft gestalten” und diskutieren, welche Pfade für eine (selbst) gestaltete Zukunft erfolgversprechend sind.

Die iCONDU GmbH ist Initiator des Netzwerks „Systemdenken“. Ausrichter des 4. Netzwerktreffens ist Prof. Dr. Siegfried Zürn, Dekan an der Hochschule Esslingen, Fakultät Graduate School in Esslingen, zusammen mit CoCreator Dipl. Ing. Peter Käpernick.

Agenda:

 PDF

Rückblick:

 Artikel

3. Netzwerktreffen Systemdenken: „Der geborene Systemdenker?“

Das 3. Netzwerktreffen „Systemdenken“ findet am 20. und 21. September in Ingolstadt statt. Systemdenker aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Bildung widmen sich zwei Tage lang dem Thema “Der geborene Systemdenker” und diskutieren, ob Systemdenken eine angeborene und/oder erlernbare Kompetenz darstellt.

Die iCONDU GmbH ist Initiator des Netzwerks „Systemdenken“ und Ausrichter des 3. Netzwerktreffens.

Protokoll:

 Artikel

Nachhaltig Denken – Zukunft Gestalten (Diskussisonsabende)

Interessierte und Nachhaltigkeitsakteure zusammen zu bringen, dies ist das Ziel unserer Veranstaltungen „Nachhaltig Denken – Zukunft Gestalten“. Am 15.07 und dem 25.07 erleben und diskutieren wir Nachhaltigkeit mit unserem Planspiel Sustain2030.

Der iCONDU GmbH als Organisator und Ausrichter der Veranstaltungen liegt die nachhaltige Entwicklung der Region am Herzen und sie möchte durch die Veranstaltungen die Bestrebungen in der Region weiter vorantreiben. Unsere Kollegin Johanna Rasch leitet durch die Abende.

Sustain2030:

 Web Planspiel

32. Europäisches Planspielforum

„Denkmal. Anders. Denk mal anders.“ – dies ist das Motto des 32. Europäischen Planspielforums, das alle zwei Jahre an der DHBW Stuttgart stattfindet. Die Veranstaltung hat zum Ziel, die Variantenvielfalt der Planspielmethode zu präsentieren, zukünftige Entwicklungen aufzuzeigen und gemeinsam mit anderen Planspielern zu Einsatz- und Anwendungsmöglichkeiten ins Gespräch zu kommen.

Die iCONDU GmbH ist Partner der Veranstaltung und beteiligt sich mit zwei Best-Practice-Vorträgen zum Planspiel „Sustain2030“ und zur Entwicklung eines analogen Planspiels im Konzern.

Programm:

 Web PDF

Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit 2019

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung hat die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit (DAN) anlässlich der Weltkonferenz der Vereinten Nationen über nachhaltige Entwicklung (Rio+20) im Jahr 2012 ins Leben gerufen. Ziel der Aktionstage ist es, vorbildliches Engagement in ganz Deutschland sichtbar zu machen, öffentliche Aufmerksamkeit für das Thema Nachhaltigkeit zu erregen und mehr Menschen zu einem nachhaltigen Handeln zu bewegen.

Die iCONDU GmbH möchte ihren Beitrag zu den Aktionstagen Nachhaltigkeit leisten und organisiert mit Partnern in München und Ingolstadt Veranstaltungen zum Thema Nachhaltigkeit. Weitere Informationen finden sich in den angehängten Dateien.

Ingolstadt:

 PDF Web

München:

 PDF Web

 

Sustainability Hackathon

Der studentische Verein DenkNachhaltig bietet Studierenden aus Ingolstadt die Möglichkeit im Rahmen des Sustainability Hackathons nachhaltige Geschäftsmodelle zu entwickeln. Am 07.06. werden die Ideen am brigk in Ingolstadt gepitcht.

Die iCONDU GmbH fördert die jungen Talente und ist Partner der Veranstaltung. Unsere Kollegin Tiffany Maréchal steht den Studierenden dabei als Agile Coach zur Seite.

Lange Nacht der Unternehmen und der Wissenschaft

„Unsere Augen sind hellwach. Unsere Hände voller Tatendrang“ – unter diesem Motto steht die Lange Nacht der Unternehmen und der Wissenschaft am 24.05.2019 in Ingolstadt. Dabei bietet sich die Chance, einmal hinter die Kulissen von Unternehmen und Wissenseinrichtungen zu blicken. Bürgerinnen und Bürger haben die Gelegenheit, Unternehmen von einer neuen Seite zu entdecken, sonst nicht zugängliche Bereiche und Labore zu besuchen und an vielseitigen Vorträge und Präsentationen teilzunehmen.

Die iCONDU GmbH beteiligt sich dieses Jahr mit einem Informationsstand und zwei Workshops zu den Themen „Komplexität“ und „Nachhaltigkeit“ in den Räumlichkeiten der WFI (KU Eichstätt-Ingolstadt, Auf der Schanz 49, 85049, Ingolstadt).

Programm:

 Web

2. Netzwerktreffen „Systemdenken“

Das 2. Netzwerktreffen “Systemdenken” am 10./11.05.2019 in Stuttgart bildet den nächsten Schritt für die Kooperation zum Thema Systemdenken und knüpft an das 1. Netzwerktreffen in Januar an. Mehr Informationen finden Sie im angehängten Artikel.

Die iCONDU GmbH beteiligt sich auch am 2. Netzwerktreffen „Systemdenken“ aktiv mit Workshops zur Systemmodellierung in der Software simcision.

Rückblick:

 Artikel

Fachmesse umweltkonkret

In unserer heutigen wirtschaftlich und technisch dynamischen Gesellschaft rücken mehr und mehr Themen wie Umweltbelastungen und nachhaltiges Handeln in den Vordergrund der Pressearbeit und der politischen Bühnen – regional genauso wie national oder international. Die Fachmesse “Umwelt konkret” soll den Unternehmen, Institutionen, Hochschulen, Universitäten und Interessensgruppen eine Plattform bieten, auf der sie das Thema Umwelt und Nachhaltigkeit sowie Mensch und Technik verständlich und persönlich darstellen können. Die Messe wird sich vordergründig mit “Information und Wissen” zu den Themen: Umwelt, Nachhaltigkeit, Naturschutz, Emission, Energie, e-mobilität, und das große Thema Digitalisierung u. Vernetzung befassen. In Referaten und Diskussionsrunden soll gezeigt werden, was bereits machbar ist, wie zukünftig mit Ressourcen umgegangen werden muss, und wie auch der Endverbraucher im Kleinen an der Rettung der Welt mitarbeiten kann.

iCONDU beteiligt sich hierbei mit einem Messestand und zwei Impulsvorträgen zu den Themen “nachhaltige Entscheidungsfindung” und “Nachhaltigkeit und Digitalisierung”. In zwei Workshops ermöglichen unsere Kollegen Tiffany Maréchal und Marcel Langgartner den Teilnehmern durch Planspiele die Komplexität von Nachhaltigkeit zu erleben und ein besseres Verständnis für das SDG-Zielsystem zu erlangen.

Programm:

 Web

Sustain2030:

Web

Netzwerktreffen „Systemdenken“

Systemdenken ist die zentrale (Management-)Fähigkeit des 21. Jahrhunderts, um mit der zunehmenden Komplexität in unserer Welt umgehen zu können. Wie aber kann Systemdenken zukunftsorientiertes Handeln fördern und wie können trotz unterschiedlicher Interessen gemeinsame Entscheidungen getroffen werden? Welche Tools gibt es und was genau hat das alles mit künstlicher Intelligenz zu tun? Diese und noch viele weitere Aspekte wollen wir beim Netzwerktreffen „Systemdenken“ am 11. und 12. Januar 2019 in München mit erfahrenen Systemdenkern und neugierigen Interessierten diskutieren. Die Veranstaltung soll den Beginn einer weiteren Zusammenarbeit im Netzwerk darstellen, um die Methode des Systemdenkens weiter zu entwickeln und zu verbreiten.

Die iCONDU GmbH ist zusammen mit ihrem Partner KHS Know How Systems Ausrichter der Veranstaltung und wird im Rahmen dessen auch einen Ausblick auf simcision geben wie auch die Sustain2030 Anwendungen vorstellen.

simcisionSustain2030

2. Internationaler Planspieltag

Mitte November findet regelmäßig der Internationale Planspieltag der SAGSAGA – Gesellschaft für Planspiele statt. Ziel dieses Aktionstages ist es, Planspiele als „erfahrungsorientierte Lehr- und Lernformen, die zur Simulation von wirtschaftlichen, technischen und sozialen Prozessen und zur Entwicklung von Systemkompetenz in unterschiedlichen Lebensbereichen beitragen“ zu fördern.

iCONDU beteiligt sich hierbei mit der Durchführung des „Sustain2030 – SDG simulation games“ an der Ingolstadt School of Management. Unsere Kollegen Sarah Lechner und Michael Spichtinger ermöglichen den Teilnehmern mit diesem Planspiel, die Komplexität von Nachhaltigkeit zu erleben und ein besseres Verständnis für das SDG-Zielsystem zu erlangen.

SAGSAGA:

 Web

Sustain2030:

Web

14. Deutsches CSR-Forum – Internationales Forum für Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit

Unter dem Motto „Nachhaltige Unternehmensverantwortung in der digitalen Welt – Gemeinsam Verantwortung tragen“ bietet das Deutsche CSR-Forum am 8. und 9. Oktober in Stuttgart spannende Vorträge und viel Raum für Austausch und Vernetzung in innovativen Veranstaltungsformaten. Außerdem wird der Deutsche CSR-Preis vergeben. Eine Expo zu CSR und Nachhaltigkeitsthemen rundet das Angebot ab.

Das Team von iCONDU ist mit einem Stand bei der Expo sowie an den Thementischen mit den zwei Programmpunkten „SDG-Modellierung“ (8. Oktober) und „Nachhaltig Entscheiden“ (9. Oktober) vertreten. Außerdem bietet unsere Kollegin Sarah Lechner einen Workshop mit dem Titel „Nachhaltig Entscheiden mit Systemdenken“ am 2. Konferenztag an.

Programm:

Web

Sitzung der IHK-Regionalausschüsse der Region 10

Digitalisierung ist ein Schwerpunkt-Bereich des Kooperationsprojekts „Mensch in Bewegung“ der TH Ingolstadt zusammen mit der KU Eichstätt-Ingolstadt. Die Sitzung aller vier IHK-Regionalausschüsse der Region 10 am 17. Juli im brigk – dem digitalen Gründerzentrum in Ingolstadt wollte herauszufinden, was die kleinen und mittleren Unternehmen beschäftigt, wenn es um Digitalisierung geht. Hierzu widmeten sich die Teilnehmer vor allem den drei Bereichen Strategie, Sicherheit und Ethik.

Sarah Lechner hat für iCONDU mit dem Impulsvortrag „Nachhaltige Digitalisierung für den Menschen“ die ethische Dimension der Digitalisierung aufgegriffen. Ein zentraler Aspekt ist wertebasierte Kollaboration. Wo hier die Probleme und Ursachen liegen, aber auch welche Lösungsideen es gibt, wurde im anschließenden Workshop diskutiert.

Pressemitteilung:

Web

11th Graz Symposium VIRTUAL VEHICLE – Artificial intelligence meets model-centric design

Vehicle development and testing in a transition phase

The GSVF 2018 will address major needs and challenges of today’s vehicle development and testing: data volume, complexity, connectivity, autonomy, and interoperability are key drivers influencing and altering the automotive value chain as we know it. The seamless, but agile, integration of data-driven, model-centric, and human-centered designs will be the key to succeed. Both, data-oriented approaches based on artificial intelligence (AI) and model-based techniques using, e.g., high-fidelity models are vital in facing the digital revolution in the automotive industry. How to find the right balance is still an open question in research and development.

Dr. Michael Holzner is member of the Program Committee.

Event:

Web

Tag der Nachhaltigkeit in Ingolstadt

Ingolstadt 2030 – starten wir heute!

Am Samstag, 5. Mai, wird an der Technischen Hochschule Ingolstadt, der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt sowie in den beiden Ingolstädter Bürgerhäusern ein umfangreiches und vielseitiges Programm rund um das Thema Nachhaltigkeit stattfinden. Dazu gehören Vorträge namhafter Referenten, MitmachAktionen, Ausstellungen und Filmvorführungen.

iCONDU hat im Raum HB013 am WFI einen Messestand zum Thema Sustain2030 und zeigt, wie man mit der Komplexität der Globalen Nachhaltigkeitsziele umgehen kann und wie nachhaltige Entscheidungen im Sinne der SDGs getroffen werden können.

Programm:

PDF

Sustain2030:

Web 

Lange Nacht der Unternehmen und Wissenschaft

Am Freitag, den 20. April 2018, findet in Ingolstadt erstmalig die Lange Nacht der Unternehmen und Wissenschaft statt. Unternehmen und Bildungseinrichtungen der Region öffnen ihre Türen und ermöglichen Einblicke hinter die Kulissen. Bürgerinnen und Bürger haben die Gelegenheit, Unternehmen von einer neuen Seite zu entdecken, sonst nicht zugängliche Bereiche und Labore zu besuchen und an vielseitigen Vorträge und Präsentationen teilzunehmen.

iCONDU hat im Foyer der WFI einen Messestand rund um das Thema „Komplexität“. Besucher können dort – ganz im Sinne der „Intelligenz der Vielen“ – ihre Ideen für die Zukunft der Region platzieren. Sarah Lechner hält den Vortrag „Die Komplexitätsfalle im Alltag“.

Programm:

Web  PDF

Unser Vortrag:

Web

Rückblick

Video

2. CAInspiration Forum 2018

Offen. Partnerschaftlich. Inspirativ. – Die etwas andere Konferenz für die virtuelle Produktentwicklung

Das CAInspiration Forum hat sich zum Ziel gesetzt, Digitalisierung im Unternehmen voranzutreiben. Wir spüren aktuelle Trends auf und setzen sie anhand von wirksamen Beispielen in den Kontext der Virtuellen Produktentwicklung. Mit einer Mischung aus Impulsvorträgen und umfassenden Diskussionsrunden zu den aktuellsten Themen unter Einbindung aller Teilnehmer richtet sich die Veranstaltung an Ingenieure und Manager im Bereich CAE.

Dr. Michael Holzner hält den Vortrag „Gekonnter Umgang mit Komplexität  – Basis für nachhaltigen Unternehmenserfolg“.

Veranstaltung:

Web 

Programm:

Web 

Planspiele der Zukunft – SAGSAGA-Netzwerktreffen

In Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Akademie für Politische Bildung findet ein Netzwerktreffen der SAGSAGA (Gesellschaft für Planspiele in Deutschland, Österreich und der Schweiz e. V.) in Tutzing statt. Das Thema der Tagung ist “Planspiele der Zukunft – (Politik-)Simulationen in der digitalisierten Welt”. Industrie 4.0, Arbeiten 4.0, Bildung 4.0, Leben 4.0 – die Digitalisierung verändert unsere Lebens- und Arbeitswelt dramatisch. Im Rahmen der Tagung wollen wir uns daher intensiv mit der Zukunft von Planspielen in der digitalisierten Welt auseinandersetzen.

iCONDU ist Mitglied bei SAGSAGA.
Dieter Ballin hält den Vortrag „Agenda 2030 Strategie- und Entscheidungssimulationen“.

Veranstaltung:

Web 

Programm:

Web